Download Joomla Templates by iPage Reviews
Veröffentlicht: Mittwoch, 23. April 2014

Erstellung eines „Grundstückregisters“ „Brachflächen“ in Borken

 

Die Verwaltung wird beauftragt, unbebaute Grundstücke und nicht nur vorübergehend ungenutzte

bebaute Grundstücke zu erfassen und gesondert auszuweisen. 

Es ist festzustellen, dass in den Ortszentren und den bereits bestehenden Wohnsiedlungen leerstehende Wohngebäude und noch Freiflächen vorhanden sind.

Ziel muss es sein, dass diese Flächen vorrangig einer Wohnnutzung zugeführt werden.

 

Darüber hinaus sind Maßnahmen zu ergreifen, die nachhaltig sicherstellen, dass genügend Flächen für den Wohnungsbau und insbesondere für Gewerbe und Handel bereitgestellt werden.

Es ist Wille der Landesregierung (SPD/Grüne), den Flächenverbrauch deutlich zu reduzieren.

Die Entfaltungsmöglichkeiten für unsere Ortsteile werden damit spürbar eingeschränkt.

Ziel muss es sein, allen Ortsteilen weiterhin notwendige Entwicklungsmöglichkeiten zu sichern.     

 

Diese Maßnahmen sind nicht nur unter dem Aspekt „Schutz der wertvoller Ressourcen“ sondern auch unter dem Gesichtspunkt „Steigerung der Attraktivität der Stadt Borken“ zu betrachten.

 

Die FDP-Fraktion erklärt sich damit einverstanden, wenn im Rahmen von Stellungnahmen (einer Resolution)  zum Regionalplan auf unseren Antrag eingegangen wird. 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez.

Günther Dirks

 

 

Fraktionsvorsitzender